Der lange Weg zurück nach Südschweden

Ab der norwegischen Grenze haben wir uns gedanklich vorab keine Ziele mehr gesetzt. Klar ist, dass wir Stockholm sehen wollen und danach nochmals eine Schleife an den schwedischen Seen machen, da es uns dort sehr gut gefallen hat. Der Weg dorthin war bis dato eine große Leere. Und so haben wir auch an diesem Morgen …

Werbung

Weiterlesen Der lange Weg zurück nach Südschweden

Regen, Regen, Regen

Wir werden vom Prasseln des Regens auf unser Dach geweckt. Der strahlende Sonnenschein ist gewichen, der Himmel ist grau in grau, es liegen Nebelschwaden in der Luft und verdecken die Berggipfel. Die uns vorgeschlagene Route ab Grotli über den nördlichen Ausläufer des Jostedalsbreen zum Sommerskigebiet entlang der Straße 258 lassen wir daher aus, bei fehlender … Weiterlesen Regen, Regen, Regen

Bergen

Den bis an den Rand vollgestopften Wucher-Campingplatz verlassen wir um halb zehn am Morgen. In den Reiseführern wird davor gewarnt nach Bergen rein zu fahren. Es koste Zoll, der Verkehr sei schlimm und es gäbe so gut wie keine Parkmöglichkeiten. Wir geben uns rebellisch und fahren trotzdem mit dem Bulli mitten ins Zentrum. Der Verkehr … Weiterlesen Bergen

Rund um den Hardangerfjord

In der Wiese liegen, Sonne tanken, die Aida bei der Fjord-Durchquerung beobachten und einfach nichts machen. Ringøy Camping am Hardangerfjord lädt die Akkus nach zwei kalten Nächten und der Wanderung zu den Husedalen-Wasserfällen wieder auf. Am zweiten Abend trifft ein weiterer T3 Bulli auf dem Platz ein. Die jungen Hamburger sind auch etwas länger unterwegs … Weiterlesen Rund um den Hardangerfjord